Billmayer Modewelten – Ein DACH-Konzept das alles zulässt

Ein an die Bedürfnisse und Ansprüche anpassungsfähigerer Ladenbau ist aktuell wohl kaum zu finden. Der Trend geht immer weiter dahin, einen Ladenbau möglichst neutral zu halten, um Flexibilität in der Gestaltung zu schaffen.

Wir haben uns dieser Aufgabe unseres Kunden Billmayer Modewelten gerne angenommen und konnten ein überaus zufriedenstellendes Ergebnis erzielen.

Die eingesetzte Wandanlage stellt sich als Kompletteinheit dar, welche durch eine große Anzahl eingearbeiteter Schlitzschienen vielerlei Behangmöglichkeiten bietet und insbesondere schnell verändert und an neue Gegebenheiten angepasst werden kann. Bewusst sind die funktionellen Schlitzschienen nicht in voller Höhe der Wand sichtbar, sondern zeigen sich lediglich in dem tatsächlich notwendigen Bereich. Dies schafft einzigartige Wohnzimmeratmosphäre und verleiht dem gesamten Ladenbau einen besonderen Charakter. Große Bilderrahmen zieren die Wandflächen nicht nur, sondern dienen als hochflexible Trennelemente, die in Sekundenschnelle eine individuelle Neugestaltung der Flächen ermöglichen. Die Shopflächen einzelner Hersteller lassen sich dabei durch unkompliziertes Umhängen der Spiegel vergrößern oder aber auch verkleinern. Ein Ladeninhaber ist damit in der Lage, sich an die Marktgegebenheiten individuell anzupassen und je nach Kollektionserfolg seine Fläche im Laden ausrichten; er ist damit nicht mehr abhängig von konkreten Vorgaben einzelner Marken, welche ihre Shopfläche selbst bestimmen.

Die Größe und den Umfang einer Markenfläche entscheidet der Ladeninhaber selbst je nach Bedarf und Warendruck. Es steht hier das Modehaus selbst und nicht ein Markenlabel im Vordergrund.

Die Abstimmung von hintergründigen Tapeten und Bilderrahmen sowie Spiegeln in warmen Holz- und Erdtönen runden das Shopkonzept in Perfektion ab und laden zum individuellen Einkaufserlebnis ein.

Wir haben darauf geachtet, dass durch Aufbringen einer neuen Tapete auf der Wandanlage in nur kurzer Zeit ein vollständig neuer Ladenlook generiert werden kann ohne dass hierbei ein gesamter Mobiliaraustausch erforderlich wird.

Die neutral gehaltenen, schlichten und zugleich zeitlos modernen Warenträger sind auf der Fläche aufgrund ihrer geradlinigen Formgebung frei einbring- und veränderbar und insbesondere an keine Marke gebunden.

Die Kunden der Billmayer Modewelten sind begeistert von den markenunabhängigen Kombinationsmöglichkeiten, die Frau Billmayer mit dem Ladenbaukonzept gekonnt aufzeigt und genießen eine labelunabhängige und ganz individuelle Beratung.

Die Strumpfdarstellung zeigt sich gleichermaßen markenneutral und ermöglicht eine für den Einkäufer übersichtliche und geordnete Darstellung – das Kriterium der Einordnung ist ebenfalls vom Ladeninhaber frei gestaltbar.

Als besonderes Schmuckstück zeigt sich die freistehend im Raum befindliche Kassenanlage, welche durch außergewöhnliche Formgebung und eingearbeitete Beleuchtung hervorsticht. Die Kassenanlage bietet dabei nicht nur für das Kassenpersonal größtmöglichen Komfort, sondern überrascht auch die Kunden mit einer rückseitig eingearbeiteten Kaffeetheke, die zum Verweilen einlädt.

Wir haben für Sie eine kleine Bilderauswahl zusammengestellt…

 

billmayer 1billmayer 2billmayer 3billmayer 4billmayer 5billmayer 6